Wie schreibt man Liechtenstein eigentlich richtig?

Oder: Was ist Liechtenstein eigentlich genau? Rahel muss sich diese Fragen nicht stellen, trotzdem kommen sie ihr im Alltag immer wieder mal unter: „Ich habe schon oft erlebt, wenn mich eine fremde Person gefragt hat woher ich komme, dass sie mich mit vielen Fragezeichen in den Augen angeschaut hat. Viele haben Liechtenstein entweder noch gar nie gehört und fragen nur „Liechten… was? Wo ist das denn?“ oder sie denken es sei irgendwo in der Schweiz oder Österreich oder verwechseln es mit dem Ort Lichtenstein in Deutschland. Liechtenstein richtig zu schreiben ist auch für so manche eine Herausforderung. Mir ist zum Beispiel schon untergekommen, dass Liechtenstein ohne „ie“ geschrieben wird. Wir haben auch bei der FMA schon Bewerbungen erhalten, in denen die Anschrift ‚Finanzmarktaufsicht Lichtenstein‘ war. So etwas fällt mir dann sofort ins Auge.“

Rahel Wurst, Personalverantwortliche

Ich bin von der Ausschreibung über den Eintritt bis zum Austritt – sozusagen für den ganzen „FMA-Weg“ eines Mitarbeiters – zuständig. Zudem kümmere ich mich um das Personalmarketing, die Rekrutierung, die Lohnadministration sowie die Personalentwicklung (z.B. Aus- und Weiterbildung). Eigentlich umfasst mein Arbeitsalltag alles, was man sich unter HR vorstellt.

Unsere Mitarbeitenden