Ein Ort der Bewahrungskultur

Das Kunstmuseum Liechtenstein ist über die Landesgrenzen hinaus bekannt für moderne und zeitgenössische Kunst. Durch die Erweiterung mit dem Gebäude der Hilti Art Foundation hat das Haus nochmals an Strahlkraft gewonnen. Das Kunstmuseum ist mit den Anfängen im Jahr 1967 sehr jung, aber vor allem im Bereich der modernen Kunst ein gesetzter Wert in der Kunstszene. Gerade die Sonderausstellung zum Jubiläum 300 Jahre Fürstentum Liechtenstein ist mehr als nur ein Besuch wert. Marcel war es ein besonderes Anliegen, diese tolle Ausstellung und damit auch den Bereich der Kunst im Reiseblog zu adressieren.

»Das Kunstmuseum ist klein, aber fein. Gerade verglichen mit den grossen europäischen Museen, wie Louvre, Prado oder auch der Albertina, muss das Landesmuseum sicher von der präsentierten Quantität zurückstehen, nicht aber von der Qualität insbesondere im Bereich der zeitgenössischen Kunst.«

Marcel Lötscher betrachtet ein Gemälde im Kunstmuseum Liechtenstein. Er ist beeindruckt von der Vielfalt an Kunstgegenständen, die hier ausgestellt werden.

Durch Kunst den Horizont erweitern

In einer Sammlung schafft man sich ganz nach seinem Bilde eine Welt. Marcel durfte schon während dem Studium Künstler zu seinen Freunden zählen und wurde so zum Sammler: „ Ich habe als Student deren Webseiten gestaltet und betreut. Anstelle von Geld habe ich mich jeweils in Kunst »abgelten« lassen und mein Interesse an der Kunst und der Respekt vor den Künstlern ist so stets gewachsen. Immer wenn ich für die FMA international unterwegs sein darf, freue ich mich, wenn die organisierende Behörde auch der Besuch eine Kunstausstellung ermöglicht oder gar in einem Museum einen Anlass organisiert. Auch die Kunst ist eine eigentliche Wissenschaft und es ist gut, wenn man über die Grenzen des Finanzmarkt- und Aufsichtsrechts hinaus seinen Horizont erweitern will und kann.“

Um Kunst noch mehr unter die Leute zu bringen, hat sich das Kunstmuseum etwas ganz besonderes ausgedacht. „Take Away“ findet jeden letzten Donnerstag im Monat um 12:30 Uhr statt und bietet Berufstätigen die Möglichkeit, in der Mittagspause etwas Kunst zu kosten. Die 30-minütige Kurzführung widmet sich jedes Mal einem anderen Thema.

DDr. Marcel Lötscher, Leiter Bereich Wertpapiere und Märkte, Mitglied der Geschäftsleitung

Unter meiner Verantwortung werden die Vermögensverwaltungsgesellschaften, Fonds und deren Verwaltungsgesellschaften beaufsichtigt, die Anleihensprospekte gebilligt und wir sind zudem für die marktrelevanten Aufsichtsbelange zuständig (insb. das Transaktionsreporting). Zudem bin ich Mitglied von verschiedenen Expertengruppen in den Bereichen Finanzmarktrecht und Regulierung (u. a. Rat der Aufseher der ESMA, Europäisches Regionalkomitee der IOSCO sowie der europäischen Expertengruppe MSEG-SF).

Unsere Mitarbeitenden