Wer`s glaubt wird selig

Alaska mit seiner atemberaubenden Naturlandschaft liegt in weiter Ferne. Das ist gar nicht weiter schlimm, denn wie wir sehen können, hat Liechtenstein vergleichbares zu bieten. Michael ist fasziniert von den unglaublichen Weiten des Rheindamms und entspannt sich hier gerne in der Pause: „Nach dem Mittagessen in der FMA Küche bietet es sich an, einen kurzen Verdauungsspaziergang am nahegelegenen Rhein zu unternehmen, um frische Luft für den Nachmittag zu schnappen“.

Im Winter, wenn der Wasserstand niedrig ist, kann man sogar auf Sandbänken spazieren gehen.

Ein Katzensprung

„In gerade mal 5 Minuten gelangt man schon an den Rheindamm in Vaduz. Dort kann man direkt an einer Baumallee entlangspazieren“, erklärt Michael. Der Rhein mit seinen Kiesbänken bietet eine wunderbare Gelegenheit für Ruhe und Erholung und lädt auch zum Verweilen ein. Zum Beispiel auf einem angeschwemmten Baumstamm, der im Flussbett liegen geblieben ist. Wer braucht da schon Alaska, wenn man den sagenhaften Ausblick auf die verschneiten Alpen vor sich hat?

Ich liebe es, draussen an der frischen Luft zu sein und kann mir keinen schöneren Arbeitsort vorstellen. Liechtenstein ist international und ländlich zugleich. Für mich ist das ein grosser Luxus.

Michael Royer, Stv. Leiter Abt. Aufsicht, Bereich Versicherungen und Vorsorgeeinrichtungen

Ein zentraler Bestandteil meiner Arbeit ist die Beaufsichtigung von Versicherungsunternehmen. Zudem spielt die Zusammenarbeit mit der europäischen Versicherungsaufsichtsbehörde eine grosse Rolle. Dazu gehören die Durchführung von nationalen Studien sowie die Teilnahme an Workshops und Seminaren.

Unsere Mitarbeitenden