Gemeinsam etwas erleben

Zusammenhalt im Team hat bei der FMA einen hohen Stellenwert. Verschiedene Teamevents und -ausflüge sollen den Teamspirit aktivieren und die Möglichkeit bieten, sich auch von einer anderen Seite kennenzulernen, abseits des Arbeitsalltags. Das Aufsichts-Team des Bereichs Banken hat sich etwas ganz besonderes überlegt: Gemeinsam wollen sie hoch hinaus – bis zum Gipfel des Alpspitz (1997m).

Versteckte Plätze

Die Wanderung startet beim Parkplatz in Gaflei von wo aus eine Forststrasse hinauf zur Alp Bargella (1.663m) führt. Etwas weiter oberhalb, auf dem Bargellasattel, erwartet das Team schon die erste Überraschung… Wer denkt, dass Liechtenstein nur aus einem schmalen Streifen Tal mit ein paar Häusern und Strassen besteht, durch den sich der Rhein schlängelt, liegt falsch. Abgesehen von den schönen Wohnsiedlungen und den Zentren in Schaan und Vaduz mit zahlreichen Geschäften zieren nicht nur Industriebetriebe und Banken das Land, sondern auch die üppige Berglandschaft, saftige Wiesen, Wälder und Alpweiden. Der überwiegende Teil der Landesfläche von rund 160 Quadratkilometern liegt hinter dem sich aus dem Rheintal erhebenden Gebirgszug.

Der Mittelpunkt Liechtensteins

Zurück zur Überraschung: Auf dem Bargellasattel angekommen, befindet sich das Team Bankenaufsicht an einem ganz besonderen Ort – nämlich am geografischen Mittelpunkt Liechtensteins! Markiert ist dieser durch einen 4,5 Tonnen schweren Felsbrocken, auf dem die Koordinaten eingemeisselt sind. Sonja und Simone weisen den Weg, anschliessend bleibt Zeit für eine kurze Verschnaufpause und eine Fotosession. Lange wird aber nicht getrödelt, denn ansonsten verpasst die sportliche Truppe den Sonnenuntergang auf dem Gipfel. Weiter geht es über einen schmalen Wanderweg Richtung Alpspitz. Der Aufstieg dauert von hier aus noch ca. 45 Minuten.

Gaflei Bärgellasattel Alpspitz    Gaflei

Zeitbedarf : 3 Std.

Länge : 6 km

Aufstieg : 543 m

Abstieg : 543 m

Max. Höhe : 1997 m

Verpflegung auf dem Gipfel

Berggasthaus Masescha, www.masescha.li

Berggasthaus Matu (Gaflei) www.berggasthaus-matu.li

wohlverdientePauseatemberaubendeAussicht

Dem Himmel etwas näher

Oben angekommen offenbart sich eine zweite Überraschung: Der spektakuläre 360°-Rundumblick bietet eine aussergewöhnlich schöne Kulisse für eine kleine oder grosse Rast. Liechtenstein präsentiert sich von seiner besten Seite sowie auch die Schweizer Berge, die in ihrer vollen Pracht über dem Tal in die Höhe ragen. Auf der anderen Seite kann man den beliebten Wintersport-Ort Steg sowie den Steger Stausee sehen. Thomas geniesst den Ausblick in vollen Zügen. Während Andreas, Moritz und Matthias vor dem Gipfelkreuz posieren und Sonja das Gipfelbuch mit einer Notiz versieht, gönnen sich die anderen ein kühles Bier und eine kleine Stärkung.

Moritz Marxer, Spezialist Aufsicht, Bereich Banken, im Namen des gesamten Teams

In einem Team von Spezialisten bin ich verantwortlich für die Beaufsichtigung von Banken und E-Geld-Instituten. Der Mittelpunkt meiner Arbeit stellt der aufsichtliche Überprüfungs- und Bewertungsprozess (SREP) dar. Dies ist ein periodischer Aufsichtsprozess, welcher alle verfügbaren Informationen aus der Aufsichtstätigkeit einbezieht. Ein weiterer wichtiger Punkt ist die zielführende Analyse des Meldewesens sowie die daraus resultierende Datenaufbereitung.

Unsere Mitarbeitenden