Achtung Einbahn

Wenn man sich von Vaduz aus über die Berg- bzw. Schlossstrasse, am Fürstenhaus vorbei, auf den Weg in Richtung Triesenberg und Malbun macht, gilt ab der Abzweigung „Frommenhausstrasse“ Einbahn. Geradeaus geht es nach oben. Was man bloss nicht tun sollte, ist links abbiegen. Da besteht nämlich Fahrverbot. Man sollte im Umkehrschluss also auch nicht die Berg- bzw. Schlossstrasse hinunterfahren. Trotzdem verirren sich immer wieder Autofahrer auf die falsche Fahrbahn. Auch Annika ist das schon einmal passiert. Talwärts gilt es eigentlich, den Weg über die „Rotenbodenstrasse“ und die „Frommenhausstrasse“ zu nehmen – das war ihr zunächst aber nicht bewusst.

„Was unter den Einheimischen bekannt ist, war mir als Österreicherin nicht klar, obwohl das Fahrverbotsschild gut zu sehen wäre. So kam es an einem sonnigen Samstagnachmittag zu folgendem Vorfall: Ich fuhr die Schlossstrasse Richtung Vaduz hinunter. Glücklicherweise kam kein Gegenverkehr – das hätte sonst wohl böse ausgehen können.“ Annika wurde schnell von ihren liechtensteinischen Arbeitskollegen belehrt. „Erst einige Wochen später erfuhr ich, dass die Schlossstrasse bergabwärts eine Einbahnstrasse ist. Tatsächlich hatte ich das Fahrverbotsschild komplett übersehen. Deswegen rate ich, bloss nicht die Schlossstrasse bergabwärts zu fahren. Gerade Touristen wissen dies oft nicht. In den meisten Fällen bleibt es bei einem lauten Hupen und einem verdutzten Gesicht des entgegenkommenden Fahrers. Wenn es so ist: Glück gehabt!“ Als Österreicherin ist Annika fürs erste Mal entschuldigt, doch jetzt gilt für sie: bloss nicht wiederholen!

Annika Willi, ehemalige Mitarbeiterin der FMA

Unsere Mitarbeitenden